Projekte kurze und lange

 

Projekt "Unser Schulplaner" - die SchülerInnen gestalteten hierfür Entwürfe

 

 

Gemeinsam mit Eltern und Schülern organisiert die Nahariya - Schule regelmäßig Projekttage. Einmal jährlich findet zudem die Schulprojektwoche statt.

 

 

Unsere Projektwoche

 

Einmal im Jahr findet Unterricht an der Nahariya - Schule in anderer Form statt. Alle Schüler/innen können sich eine Woche lang einem besonderen Thema widmen. Die Ergebnisse aller Gruppen werden am Ende der Projektwoche aus- und vorgestellt und schmücken dann das Schulhaus. Außerdem gibt das Thema der Projektwoche das Motto für das Faschingsfest, welches sich an sie anschließt und für viele den Höhepunkt bildet.

 

Im Schuljahr 2017/18 werden die Projekttage aus terminlichen Gründen zeitlich verschoben. Thema und Gestaltung stehen noch nicht fest.

 

Im Schuljahr 2016/17 fanden die Projekttage vom 22. bis 24. Februar statt. Das Motto in diesem Jahr lautete: Bücherhelden. Die Tage sind schnell vergangen und waren angefüllt mit vielen Aktionen. In den ersten Klasssen war der Elefant "Elmar" der Held, in den Sprachklassen "Die Olchis", auch der Regenbogenfisch, Petterson und Findus, Robin Hood und "Angstman" traf man an. Dazu wurden Lesetagebücher erstellt, an Stationen gearbeitet, gebastelt, Filme geschaut, musiziert oder außerschulische Lernorte aufgesucht. es war für alle wieder eine erfüllte Zeit.

 

Im Schuljahr 2015/16 war das Motto: Fantasialand - Märchen, Zauberei und Vieles mehr. Die Eingangshalle verwandelte sich in ein Land aus Regenbogen, Schmetterlingen und Vögeln. In den Klassen wurden allerlei fantastische Themen behandelt, von Märchen und Sagen bis hin zu fliegenden Untertassen. Der Höhepunkt war dann wieder das gemeinsame Faschingsfest am 9. Februar, es wurden märchenhafte und zauberhafte Spiele gespielt und besonders in der Turnhalle hatten alle viel Spaß am fantastischen Angebot.

 

Im Schuljahr 2014/15 gab es das Motto "Verschiedene Kulturen". In allen Klassen ging es um Reisen in fremde Kulturen, sei es China, Mexiko oder seien es die Indianer oder Wikinger.

Höhepunkt der Woche war das Faschingsfest, zu dem ein afrikanischer Djembeprofi mit seiner Frau eingeladen war. In der Eingangshalle konnte man die kulturelle Vielfalt sehen, im Mehrzweckraum dann vor allem hören.

 

 

Projekt  „Zirkus“

Die Kinder der Zirkus-Ag atmeten im Schuljahr 2014 wie schon im Schuljahr 2011 eine gehörige Portion Zirkusluft in der ufa-Fabrik. Im Schuljar 2014/15 wurde Zirkus in Form eines Projektes in der Schule in der ersten Ferienwoche der Sommerferien erlebt. Dazu arbeiteten die Kinder eine Woche lang in Arbeitsgruppen unter professioneller Anleitung von Artisten des ufa-Zrikus an ihrem Programm, nachdem sie überall einmal hineingschnuppert hatten.

Die Woche endete mit einer gelungen Aufführung vor dem oft staunenden, geladenem Publikum.

Hinterher wurde gemeinsam geschlemmt und die kleinen Artisten wurden gehörig gefeiert.